Betriebssysteme
  • Registrieren

Beitragsseiten

System aktualisieren

Raspbian ist OpenSource, alle Quellen sind offen und werden ständig weiter entwickelt. Um nicht jedesmal ein neues Image auf die SD-Karte zu spielen und somit die bisher gespeicherten Daten zu verlieren gibt es natürlich einen Weg, das Betriebssystem und die Programme auf dem neuesten Stand zu halten. Das Programm nennt sich apt-get und kann außer aktualisieren noch viel mehr, aber dazu gibt es eine eigenen Anleitung.

Um das Programm zu nutzen müssen wir den Raspberry Pi starten. Dazu stecken wir einfach das Netzteil in die Microusbbuchse.

Lassen wir Raspbian nicht grafisch starten befinden wir uns nach dem Anmelden bereits in der Konsolenansicht (Terminal). Befinden wir uns nach dem Starten auf der grafischen Oberfläche müssen wir ein Terminal starten.

Terminal öffnen

Im gezeigten Bild öffnen wir das Root Terminal. Vorteil: wir müssen nicht jedesmal sudo eingeben, Nachteil: Da wir als Benutzer Root alle Rechte im System haben, können wir auch viel Schaden anrichten, wenn wir nicht wissen was wir tun.

apt-get kennt mehrere Parameter, zum aktualisieren reichen uns erst mal folgende:

  • apt-get update führt kein Update aus, wie der Name vermuten ließe, sondern bringt die Liste der Server von denen die Software heruntergeladen werden kann auf den neuesten Stand.
  • apt-get upgrade aktualisiert alle bereits installierten Komponenten, also macht das, was wir eigentlich wollen. Allerdings werden dabei keine überflüssig gewordenen Dateien deinstalliert.
  • apt-get autoremove entfernt tatsächlich alle Softwarepakete, die nicht mehr benötigt werden.
  • apt-get dist-upgrade prüft beim aktualisieren der Software die Abhängigkeiten einzelner Pakete voneinander und installiert oder deinstalliert die jeweiligen Pakete dann gleich mit. Also ein upgrade und autoremove in einem. Allerdings bleiben upgrade und autoremove immer in der gleichen Version des Betriebssystems. dist-upgrade aktualisiert versionsübergreifend. Es kann also passieren, dass Programme die für die ältere Version des Betriebssystems ertsellt wurden nicht mehr lauffähig sind.

Wir nutzen vorrangig im (Root) Terminal folgende Befehle, um das System zu aktualisieren:

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get autoremove

Im Falle, dass wir wirklich sicher sind und versionsübergreifend aktualisieren wollen, nutzen wir

apt-get update
apt-get dist-upgrade

Linuxbefehle können mit && zusammengefasst werden. Da es aber manchmal Abhängigkeiten gibt, die der Profi kennt, wir aber nicht, sollten wir es nur anwenden wenn es explizit erwähnt ist. Ein funktionierendes Beispiel wäre

apt-get update && apt-get upgrade

Sind wir nicht als Root angemeldet oder nicht im Root Terminal, dürfen wir das sudo vor den Kommandos nicht vergessen. Also heisst es dann

sudo apt-get update

sudo apt-get upgrade

sudo apt-get autoremove

Egal wie wir es machen, können noch Abfragen kommen, ob wir die Vorschläge die apt-get macht aktzeptieren. Hier sollte jeweils ein "Enter" reichen, um den Standard zu bestätigen und fortzufahren.

Nun hat unser System den aktuellen Stand!

Kommentare   

+4 #8 Jörg 2014-09-15 08:15
Die Seite wird in ein paar Tagen (hoffe ich) komplett neu gestartet, dann werde ich Schritt für Schritt die Anleitungen überarbeiten.
Zitieren
+4 #7 Sebastian 2014-09-14 20:37
Danke für die gute Anleitung.
Den Startbefehl für die GUI (startx) könntest Du vielleicht noch ergänzen.
Und wie kommt man nachträglich an die Einstellungen dran?
Zitieren
-14 #6 Software für heizs. 2014-04-15 11:20
Suche einen Informatiker, der mir eine vornahdene Software auf einen Rasperry überschreibt.

www.ensama.com

Zitieren
-1 #5 Jörg 2014-01-03 21:01
zitiere Peter Boehling:
Installation von Debian GNU/Linux 7

Nach welcher Anleitung bist Du vorgegangen? Am besten mal einen Post im Forum machen, da gibt es bessere Möglichkeiten zu helfen.
Zitieren
+2 #4 Peter Boehling 2014-01-03 18:06
Installation von Debian GNU/Linux 7
Ich versuche o.g. System mit einer SDHC Card zu starten und klappt auch soweit. Nur beim Login klappt's nicht. Passwort wird nicht erkannt und Benutzername kann ich gar nicht erst eingeben.
Mit welchen Befehlen kann ich ein reset zur Neueingabe von BN und Passwort erreichen? Vielleicht kann mir armen Neuling jemand
helfen. SDHC Card mit 16 GB

Wäre wirklich dankbar.
Zitieren
0 #3 OLove 2013-12-24 09:20
zitiere himan:
wie sollte denn die sd karte formatiert sein? fat? fat32? linux formate?


FAT32, idealerweise mit einem Tool Namens SD Formatter, da dieses den komplett verfügbaren Speicherplatz verwendet! Wichtig: Option 'Format Size Adjustment' auf ON setzen :)
Zitieren
+2 #2 JohnnyGo 2013-11-29 19:17
zitiere himan:
wie sollte denn die sd karte formatiert sein? fat? fat32? linux formate?


spielt keine Rolle, da alles blockweise überschrieben wird.
Zitieren
+3 #1 himan 2013-11-29 16:51
wie sollte denn die sd karte formatiert sein? fat? fat32? linux formate?
Zitieren

Warenkorb

0 Produkte - 0,00 EUR
Zum Warenkorb

Neue Produkte

miniUSB Verbindungskabel 15cm (Artikelnummer: MINIUSB15CM)
0,65 EUR
Raspberry Pi 3 Modell B+ (Artikelnummer: RASPI3BPLUS)
36,50 EUR
Acrylgehäuse NanoPi NEO AIR (Artikelnummer: GEHNANOPINEOAIR)
5,50 EUR
3D Druck Gehäuse NanoPi NEO (Artikelnummer: GEHNANOPINEO)
4,50 EUR
NanoHat Proto (Artikelnummer: NANOHATPROTO)
7,45 EUR