Forum
  • Registrieren

Backup der SD Karte im laufenden Betrieb

  • gre
  • gres Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
3 Jahre 4 Monate her - 3 Jahre 4 Monate her #13 von gre
Hallo Merlin,

erstmal danke für Deinen Dank...

Die Fragen versuch ich mal in Deiner Numerierung zu beantworten:

Zu 1.
Ich mache es immer noch so!
Ist natürlich vollkommen falsch, weil in den ganzen Procedere gibt es nix mit Cloud, es kommt nirgendwo facebook vor und Du kannst es noch nicht einmal dort mit Deinen Freunden teilen!
Wir werden also alle sterben...

Zu 2.
Die Erfahrungen sind sehr gut, bis dato hat immer Alles funktioniert. Es gibt allerdings den an anderer Stelle bereits beschriebenen Haken: Die Speicherkarten haben minimal unterschiedliche Größen und unterscheiden sich dabei in ein paar Blöcken.
(Im folgenden bewusst falsche Zahlen, ich hatte nicht die Möglichkeit,, nachzuschauen)
dd zieht gnadenlos die gesamte Karte ins Image. Hattest Du nun eine 6GB Karte mit z.B. 6192 Blöcken, so passt das Image nicht auf eine scheinbar gleich große 6GB Karte mit 6088 Blöcken!
Hier also entweder den eigenen Kartenbestand im Blick halten oder im Fall des Knalles auf die nächstgrößere 12GB Karte umziehen!
Übrigens bin ich selbst irritiert, dass es auch immer mit den SQL Instanzen gut geklappt hat. Es war der eingefrorene Stand des Backups, ohne dass ich z.B. den SQL Server runtergefahren habe.
Ich empfehle also diese Vorgehensweise nach wie vor...

Zu 3.
Die Imagedatei wird vom Windiskmanager einfach wieder auf die Karte gespielt.
dd geht natürlich auch...

Zu 4.
Darüber gibt es Dissertationen, die aber hier wohl nicht so dolle spannend sind.
Wenn Du - je nach Dateisystem - eine andere Blocksize einstellst, wirst Du feststellen, dass der ganze Vorgang ein paar Minuten schneller, oder langsamer verläuft. Oder auch nicht...
Hintergrund für die Blocksizenummer ist der Folgende:
Wenn Du 1000 Eier an viele Kunden ausliefern sollst und feststellst, dass die Meisten nur fünf oder sechs Eier haben wollen, so ist der 6er Karton das Verpackungsmittel der Wahl.
Die paar Männekes, die sieben bis zwölf oder sogar mehr haben wollen, deckst Du eben mit mehreren 6er Kartons ab.
Alles andere wäre Kartonverschwendung...

Bei dd ist es aber egal wie groß die Kiste ist: dd hobelt die gesamte Platte ab und nur der letzte Karton ist vielleicht nicht ganz voll!

Schönen Tag noch...
Letzte Änderung: 3 Jahre 4 Monate her von gre. Begründung: Typo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 8 Monate her #14 von Michael50
Michael50 antwortete auf Backup der SD Karte im laufenden Betrieb
Hallo,
Ich bin der Neue und hoffe hier auf meine Fragen Hilfestellung zu erlangen. Problem ist, dass ich schon ziemlich alt bin und von der Programmierung sehr sehr wenig verstehe. Das heißt schon die Begriffe bringen mich in arge Bedrängnis. Trotzdem habe ich es dank Internet geschaft meinen PI zum Laufen zu bringen. Mittels Fhem üerwache ich meine Haussteuerung. Das konnte ich Dank der Hilfe einiger Juser des Fhem Forums realisieren. Aber ich komme mir manchmal schon etwas minderbemittelt vor wenn ich so meine Fragen stelle.
Leider gibt es noch kein Forum hinsichtlich PI usw welches für Senioren gedacht ist. Allso versuche ich es hier einmal.
Hinsichtlich meines Anliegens Datensicherung des Pi incl Fhem habe ich sehr viel gelesen aber wenig verstanden.
Meine Backups mache ich bisher mit Hilfe des win32 Diskimager. Das heißt ich stoppe Fhem fahre den Pi runter entnehme die Karte mache die Sicherung, Karte wieder rein und Neustart. Da ich mehrere Komponenten über USB angeschlossen habe ist es so das ich diese vor dem Start entfernen muss und wenn Fhem läuft nacheinander einstecke. Dann läuft wieder alles. Das ist die eine
Problemsituation, die Andere ist ein Zähler mit dem ich Verbrauchsdaten für Tag,Woche, Monat und Jahr erfasse. Diese werden bei jedem Runterfahren wieder auf "0" gesetzt, so das sie im Grunde nicht aussagefähig sind.
Aus diesem Grund suche ich eine Backup Lösung die im laufenden Betrieb geschieht ohne das das System runtergefahren wird.
Das Backup soll täglich in der Zeit zwischen 12:00 und 16:00 Uhr erfolgen und es sollen nur drei Sicherungen erhalten bleiben, sprich Ältere sollen gelöscht werden. Zielort soll eine Synology Diskstation sein.
So ich hoffe ich habe nicht zuviel Mist gesabbelt und mir kann hier jemand helfen.
Gruß Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #15 von DanielTHN
DanielTHN antwortete auf Backup der SD Karte im laufenden Betrieb
In diesem Fall kann man einfach mit einer Free http://www.easeus.de/backup-software/todo-backup-free.htmlBackup Software erledigen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 7 Monate her #16 von Michael50
Michael50 antwortete auf Backup der SD Karte im laufenden Betrieb
Hallo Daniel,
Danke für Deine Nachricht. Könntest Du mir bitte ganz kurz erklären wie ich da ran gehen muß.
Entschuldige bitte aber ich möchte nichts falsch machen.
Mit freundlichen Grüßen
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.212 Sekunden