circuits
  • Registrieren

Article Index

I²C testen

Wenn wir alles mit dem Raspberry Pi verbunden haben, schließen wir das Netzteil wieder an und der Raspberry Pi fährt hoch. Wir öffnen wieder unsere Entwicklungsumgebung. Unser Betriebssystem hat eine kleine Werkzeugsammlung, mit der wir I²C scannen können. Wir geben dazu in das Administratorterminal mal folgendes ein:

man i2cdetect

"man" ruft bei Raspbian die "Bedienungsanleitung" zum Befehl, in unserem Fall i2cdetect auf.

Manual i2cdetect

Sehen wir in der Konsole nicht das Dargestellte, sind die i2c-tools nicht installiert. Wir können sie nachinstallieren mit

apt-get install i2c-tools

Die Bedienungsanleitung verlassen wir, wenn wir einfach "q" drücken. Aufgemacht haben wir die Anleitung damit interessierte sich die durchlesen können. Wir brauchen nur die Parameter i2cbus und -y. Es gibt nämlich 2 I²C-Busse mit der Nummer 0 und 1. Das ist wichtig, weil sich das leider in den Versionen des Raspberry PI unterscheidet. Die neueren Modelle haben auf der Hauptsteckleiste den Bus 1 anliegen. Das -y ist der Parameter, der dafür sorgt, dass unser Chip gleich antwortet. Also geben wir ein:

i2cdetect -y 1

Das Ergebnis sollte so aussehen:

Ergebnis I²C Scan

Sehen wir keine Zahl (hier die 68) ist es entweder der falsche Bus und wir versuchen es mit i2cdetect -y 0. Passiert da auch nichts ist unsere Schaltung falsch aufgebaut. Also alles noch mal in Ruhe prüfen!

Die 68 sagt uns, dass die Uhr mit der hexadezimalen Adresse 68 (Schreibweise: 0x68) angesprochen werden will.

Add comment

Security code
Refresh

Shopping Cart

0 Products - 0,00 EUR
Go to cart

Newest products

miniUSB Verbindungskabel 15cm (Code: MINIUSB15CM)
0,65 EUR
Raspberry Pi 3 Modell B+ (Code: RASPI3BPLUS)
36,50 EUR
3D Druck Gehäuse NanoPi NEO AIR (Code: GEHNANOPINEOAIR)
5,50 EUR
3D Druck Gehäuse NanoPi NEO (Code: GEHNANOPINEO)
4,50 EUR
NanoHat Proto (Code: NANOHATPROTO)
7,45 EUR